BEITRAGSORDNUNG

Die Freie Waldorfschule Konstanz finanziert sich durch die Zuschüsse des Landes Baden-Württemberg, Spendengeldern  und den Elternbeiträgen. Um den  Betrieb  der Freien Waldorfschule Konstanz aufrecht zu erhalten ist es nötig von den Eltern/Sorgeberechtigen ein regelmäßiges Schulgeld  zu erheben. Die Höhe des Regelbeitrages  entspricht dabei rechnerisch dem Geldbetrag, der für einen nachhaltigen Betrieb der Schule, ergänzend zu den vom Land Baden-Württemberg gewährten Zuschüssen, nötig ist.  Die  Staffelung der Schulbeiträge nach Anzahl der Kinder einer Familie trägt unserem Ziel eine Solidargemeinschaft zu sein, Rechnung.

Für die Klassen 1 - 4 werden monatlich folgende Regelbeiträge des Schulgeldes erhoben:

1 Kind

2 Kinder

3 Kinder

250 €

375 €

440 €

Ab der 5. Klasse werden monatlich folgende Regelbeiträge des Schulgeldes erhoben:

1 Kind

2 Kinder

3 Kinder

210 €

295 €

320 €


Um auch Kindern den Besuch der Freien Waldorfschule Konstanz zu ermöglichen, derenEltern den Regelbeitrag nicht erbringen können, bietet die Schule einen komplett einkommensabhängigen Schulgeldbeitrag an. Er wird bestimmt durch einen prozentualen Anteil am Haushaltsnettoeinkommen (HNK) und ist in folgender Höhe zu entrichten:

1 Kind

2 Kinder

3 Kinder

5% vom HNK

9,5% vom HNK

13,5% vom HNK


Die Festsetzung dieses einkommensabhängigen Schulgeldbeitrages setzt die Offenlegung der Einkommensverhältnisse voraus.   Die Festlegung des einkommensabhängigen Beitrages findet in einem vertraulichen Gespräch mit Vertretern des Solidarfondkreisesund ggf. des Vorstandes statt. Die Antragsformulare zu dem einkommensabhängigenSchulgeld sowie einen Gesprächstermin erhalten Sie über das Schulbüro.

Auf Antrag kann in begründeten   Ausnahmefällen ein von den oben genanntenMöglichkeiten abweichender Beitrag festgesetzt werden. Auch hierzu ist ein Gespräch mitVertretern des Solidarfondkreises und  ggf. dem Vorstand nötig. Antragsformular  und Gesprächstermin erhalten Sie ebenfalls über das Schulbüro.

Daten, die im Zusammenhang mit der Festlegung des Schulgeldes erhoben werden, stehen unter einem besonderen Vertraulichkeitsschutz und stehen nur Personen zur Verfügung, die unmittelbar  mit der Festsetzung und Bearbeitung des Schulgeldes  betraut sind.Insbesondere werden diese  Daten nicht nach außen oder dem Kollegium zugänglich gemacht.